Die Gemeinde Molln, die Hauptschule Molln und der Verein Lila Winkel luden zu einer Gedenkfeier der NS-Opfer in das Nationalparkzentrum in Molln ein. Vorab erzählte die Zeitzeugin Hermine Liska den Schülern der Hauptschule, wie sie als 11-jähriges Mädchen den Eltern weggenommen und in ein Erziehungsheim gebracht wurde. Die Schüler schrieben beeinduckende Kommentare in das Gästebuch.

Unter den 13 Opfern des NS-Regimes aus Molln sind die Zeugen Jehovas Franz Bichler, Maria Dürnberger, Zäzilia Hauser, Maria Mittenhuber, Cäcilia Mollhuber, Franz Unterbrunner und Josef Unterbrunner. Ihr Glaube, ihr Mut, ihre Überzeugung und ihre Standhaftigkeit bis in den Tod dürfen nicht vergessen werden.

Frau Bürgermeister Renate Rettenegger bringt ihren tiefen Respekt vor jenen Menschen zum Ausdruck, die sich dem NS-Regime widersetzten. Sie sagte:  “Nicht einmal[…]