Foto aus 1960

Geboren: 4. Oktober 1905 in Neusiedl im Burgenland, Österreich
Todestag: unbekannt, wohnte bis dahin in Tulln, Niederösterreich
Verheiratet, 2 Kinder

Verhaftet: 18.10.1939, Polizeigefängnis Wien 18.10.1939 bis 9.5.1940
Aufenthalt im KZ: 9.5.1940 bis 5.5.1945 KZ Mauthausen, KZ Gusen, KZ Bretstein, Haftnummer: 2886

Leopold Linsbauer schloss sich 1935 den Bibelforschern an. Am 18. Oktober 1939 wurde er verhaftet und kam in das Polizeigefangenenhaus nach Wien und wurde am 9. Mai 1940 in das KZ Mauthausen überstellt. Linsbauer arbeitete zwei Tage in der Küche, was eine Spezialarbeit war. Dann musste er in die Strafkompanie, doch er wurde in die Küche zurückgeholt, da keiner da war, der diese Arbeiten durchführen konnte. Das war seine Lebensrettung, denn von der Strafkompanie kam keiner lebend davon.

Im Jahr 1941 oder[…]