Dorner Anton senior

Geboren am: 6. Mai 1891 in Manessen/Steindorf, Kärnten, Österreich

Verheiratet mit: Anna geb. Hintermann

Kinder: Anton jun. 28.4.1923, Katharina

Gestorben am: 23. Dezember 1944 im KZ Dachau (Todesurache: Krankheit)

Geschwister: Franz, geb. 4. Jänner 1898

 

Anton Dorner und sein Bruder Franz wurden von der Gestapo bereis im April 1938 vorgemerkt, da sie sich bei der damaligen Volksabstimmung nicht beteiligen. Damals wurden zwar noch nicht bestraft, aber man wurde auf sie aufmerksam und beobachtete sie.

Anton Dorner sen. war verheiratet und hatte 2 kleine Kinder. Anton sen. und Anna ließen sich 1924 scheiden. Anton jun. kam zu den Eltern von Anna. 1938 versöhnten sich seine Eltern wieder und er kehrte zu ihnen zurück.

Anna war eine heftige Gegnerin der Zeugen Jehovas und ärgerte sich, dass ihr Mann weite Strecken zu den Zusammenkünften ging. Anton Dorner war zwar zu alt für den Militärdienst, wurde jedoch von seiner eigenen Frau angezeigt und 1943 verhaftet.

Anton und sein Bruder Franz wurden im März 1943 von der Gestapo abgeholt. Sie kamen zuerst ins Polizeigefängnis nach Klagenfurt und am 15.5.1943 wurden sie in das KZ Dachau eingeliefert. Er erhielt die Häftlingsnummer 47851 und starb dort am 23.12.1944. Als Todesursache wurde Krankheit angegeben.

Antons Sohn, Anton Dorner junior, verweigerte den Militärdienst. Er wurde mit 19 Jahren zum Tode verurteilt und in Brandenburg-Görden hingerichtet.

Quellen:

Für alles bin ich stark durch den, der mir Kraft verleiht, Gerti Malle, Kitab-Verlag, 2011, ISBN 3-902585-57-8

In tiefer Nacht beginnt der Morgen, Lieselotte Wölbitsch, Hermagoras-Verlag, 2000, ISBN 978-3-7086-0957-7

 

 

Von |28. Oktober 2019|Opferberichte|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar schreiben zu können.