Haiden Richard

Geboren am: 10. April 1898 in Leoben, Steiermark, Österreich
Wohnhaft: Eisenerz, Trofenggasse 6
Beruf: Bergarbeiter
Familie: verheiratet mit Maria, keine Kinder
Gestorben: 7.12.1939 Berlin-Plötzensee enthauptet

Über seine Familie und sein Leben ist wenig bekannt. Er war mit Maria verheiratet, hatte aber keine Kinder. Er war Bergarbeiter.
Richard Haiden wurde am 31.8.1939 zusammen mit seinem Arbeitskollegen und Glaubensbruder Rupert Sauseng wegen Wehrdienstverweigerung in Eisenerz verhaftet, nach Wien überstellt und von dort nach Berlin gebracht.

Richard Haiden wurde am 16.11.1939 vom Reichskriegsgericht Berlin wegen Wehrdienstverweigerung zum Tode verurteilt. Am 5. Dezember 1939 wurde er nach Berlin-Plötzensee überstellt und am 7.12.1939  mit 41 Jahren geköpft.

Quellen:
Militärarchiv Prag

 

Von |28. August 2015|Opferberichte|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar schreiben zu können.