Lern- und Gedenkort Charlotte-Taitl-Haus, Ried im Innkreis

ERÖFFNUNG des Lern- und Gedenkorts Charlotte-Taitl-Haus
Dienstag, 16. Mai 2017, 19 Uhr
Ried im Innkreis, Roßmarkt 29

Der Lern- und Gedenkort Charlotte-Taitl-Haus ist den Opfern des Nationalsozialismus und Faschismus im Bezirk Ried im Innkreis gewidmet und stellt eine Erweiterung der stadtgeschichtlichen Ausstellung des Museums Innviertler Volkskundehaus dar.
Die Gundlage für das von der ARGE Lern- und Gedenkort initiierte Projekt bildete die Publikation “Nationalsozialismus im Bezirk Ried im Innkreis. Widerstand und Verfolgung 1938-1945″ von Gottfried Gansinger.

Es wird auch über Zeugen Jehovas und über Juliane Stockmaier, einem Todesopfer im Bezirk Ried im Innkreis berichtet. Eine weitere Dokumentation widmet sich dem Leben ihrer Halbschwester Katharina Hingsamer.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar schreiben zu können.