11 Uhr Gedenken bei der Gedenktafel “Jehovas Zeugen”
Etwa 450 Zeugen Jehovas aus ganz Europa waren im KZ Mauthausen und seinen Nebenlagern interniert. Mauthausen war das einzige Lager der Stufe III im deutschen Reich. In einem Erlass Reinhard Heydrichs vom 1.1.1941 hieß es, Mauthausen sei besonders “für schwerbelastete, unverbesserliche und auch gleichzeitig kriminell vorbestrafte und asoziale, das heißt kaum noch erziehbare Schutzhäftlinge” heranzuziehen. Die Überstellung der Zeug*Innen Jehovas nach Mauthausen hatte die Vernichtung und Brechung des Einzelnen durch Arbeit zum Ziel.