Rehabilitierung von NS-Opfern, Leopold Engleitner,Graz, Universität

  • Leopold Engleitner
100 Jahre
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leopold Engleitner, 100 Jahre ungebrochener Wille

Seine Geschichte ist unglaublich – Sein Wille ungebrochen

Der 100jährige Leopold Engleitner überlebte drei Konzentrationslager und berichtete über sein Leben erstmals in Graz.

„Ich habe kein Vaterland zu verteidigen, denn alle Menschen sind Brüder. Ich orientiere mich an Gott und bei dem gibt es keine Grenzen. Wenn ihr euch bekriegen wollt, so hindere ich euch nicht, aber ich mache nicht mit“ – so die Aussage von Leopold Engleitner nachdem er von der Gestapo 1939 verhaftet wurde. Das trug ihm 46 Monate grausamste Behand­lung in drei Konzentrationslagern ein. Wegen seines Glaubens wurde er getreten und mit Fäusten und Stöcken geschlagen. Schließlich wurde er mit nur 28 Kilo Körpergewicht aus dem KZ entlassen.

Sein eiserner Wille und seine innere Kraft, die er aus seiner religiösen Überzeugung als Zeuge Jehovas schöpfte, ließen ihn diese schwie­ri­ge Zeit überstehen.

www.rammerstorfer.cc

Von |30. April 2005|Veranstaltungen|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar schreiben zu können.