Riedl Franz

Geboren am: 29. September 1910
Wohnort: Klagenfurt

Franz Riedl wurde am 5.4.1943 wegen Wehrdienstverweigerung verhaftet. Nach den Gefängnissen Villach und Klagenfurt wurde er ins Wehrmachtsgefängnis Berlin-Tegel gebracht. Dort wurde er zu einem Jahr Gefängnis verurteilt und überlebte (Feldurteil, 1. Sen., I 44/43, StPL (RKA) I 127/43, Berlin am 8.7.1943; Quelle: Lila Winkel-Ga.).

Quelle: Gerti Malle: „Für alles bin ich stark durch den, der mir Kraft verleiht.“ Widerstand und Verfolgung der Zeugen Jehovas in der Zeit des Nationalsozialismus in Kärnten. 2011 Kitab-Verlag Klagenfurt-Wien

Von |27. November 2016|Opferberichte|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar schreiben zu können.