Veröffentlichungen: Bücher und DVDs

Veröffentlichungen des Vereins und seiner Partner

Broschüre: Ich bleibe fest

Jehovas Zeugen in Techelsberg am Wörthersee während des Nationalsozialismus

Broschüre: 2017, 78 S.

Hrsg. Verein Lila Winkel, Heide und Bernd Gsell/Peter Stocker/Greg Wohlfahrt

Am 19. Mai 2017 wurde in Techelsberg im Rahmen einer Feier eine Gedenktafel für 5 Opfer des nationalsozialistischen Regims enthüllt. Johann Stossier, Anton Uran, Gregor Wohlfahrt sen., Gregor Wohlfahrt jun. und Willibald Wohlfahrt wurden auf einem Kriegerdenkmal in Techelsberg bis dahin als “vermisst” erklärt.

Die Lebensgeschichten dieser 5 Opfer und anderen Mitgliedern der Glaubensgemeinde Techelsberg werden in der neuen Broschüre erzählt.

Informationen über den Verein unter KONTAKT

 

 

 

 

DVD Gerhard Steinacher: Schießen kann ich nicht

Zum Gedenken an Gerhard Steinacher, der am 30. März 1940 vom NS-Regime wegen Wehrdienstverweigerung hingerichtet wurde, brachte der Verein LILA WINKEL eine DVD über das Leben von Gerhard Steinacher heraus.

Gerhard Steinacher war hingerichtet worden. Der 19-Jährige verweigerte seinen Gehorsam dem diktatorsichen, menschenverachtenden Hitlerregime. Aus Gewissensgründen lehnte er den Wehrdienst ab und griff – obwohl mit dem Tode bedroht – nicht nur Waffe. Er wurde, weil er der Stimme seines Gewissens folgte und den Frieden und die Nächstenliebe lebte, als Regimefeind, asoziales Element, Volksfeind und Landesverräter bezeichnet.

Nach seinem Tod wurden ein paar Habseligkeiten und Briefe von Berlin-Plötzensee an die Eltern nach Wien zurückgesandt. Dann ruhte der Fall. Als die Mutter 1976 als letztes Familienmitglied starb, wurde in der Wohnung eine[…]

Jakli Timon: Bibliographie zu Jehovas Zeugen

Auf der Seite des österreichischen Historikers Timon Jakli findet sich eine umfangreiche, kommentierte Bibliographie zur Verfolgung der Zeugen Jehovas in Österreich. Die Literaturhinweise sind auch nach Namen (biographisch) geordnet.
Bibliographie

Für die Welt sind wir lebendig tot

Für die Welt sind wir lebendig tot – Jehovas Zeugen aus Molln widerstehen dem NS-Regime

Roland & Claudia Donabauer

 

Neun Namen standen im Jahr 2000 am Anfang unserer Recherchen. Neun Namen – keine Gesichter, keine persönlichen Angaben und nur geringfügiges Wissen über die Leiden der durch die NS-Gewaltherrschaft Verfolgten – ließen unseren Auftrag, für das Geschichtsarchiv von Jehovas Zeugen in Wien nähere Informationen über diese Personen zu sammeln, zunächst leicht und oberflächlich erscheinen.

Doch bereits die ersten Gespräche mit den Kindern der Verfolgten offenbarten deutlich, welch tiefe Spuren die Verschleppung der Eltern bei ihnen hinterlassen hatten. Das große Unrecht, das diesen unschuldigen Familien zugefügt wurde, kam deutlich zutage und motivierte uns, ihr Schicksal ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Außerdem wollten wir[…]

Jehovas Zeugen im KZ Mauthausen

Jehovas Zeugen im KZ Mauthausen – Widerstand aus religiöser Überzeugung

von Heide Gsell und Timon Jakli

Etwa 450 ZeugInnen aus ganz Europa waren im Konzentrationslager Mauthausen und seinen Nebenlagern interniert. Ihre Lebens- und Haftbedingungen, aber auch die Formen des Überlebens und Widerstands im Lager werden anhand von Dokumenten und Erinnerungsberichten ehemaliger Häftlinge aufbereitet. Ausgewählte Biographien vermitteln ein umfassenderes Bild über das Leben und die Verfolgung der damaligen BibelforscherInnen, deren tragischen Endpunkt die Haft in Mauthausen oft darstellte.

Die Zeugen Jehovas blieben auch unter Extremverhältnissen ihren aus der Bibel entnommenen Grundsätzen treu und handelten gemäß ihrem Gewissen. Sie schöpften daraus die nötige Kraft zum gewaltlosen Widerstand gegen das NS-Regime und zur Bewahrung ihrer Integrität.

Broschüre 48 Seiten, 2009

  • Hermine Liska DVD
    PermalinkGallery

    DVD “Hermine Liska – Erziehungsproblem eines Diktators”

DVD “Hermine Liska – Erziehungsproblem eines Diktators”

DVD in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.

DVD Leiter in der Löwengrube – Leopold Engleitner

FILM über das Leben von LEOPOLD ENGLEITNER

Nach fünfjähriger Arbeit wurde der Film “LEITER in der LÖWENGRUBE”  der Öffentlichkeit in Österreich  vorgestellt. Der beeindruckende Lebensbericht des Oberösterreichers Leopold Engleitner, der wegen seiner Weigerung Hitler’s System zu unterstützen, insgesamt 6 Jahre und 5 Monate in 3 Konzentrationslagern hinhaftiert war, wurde vom Filmemacher Bernhard Rammerstorfer neu verfilmt. Zeitdokumente und nachgespielte Szenen aus Engleitners Leben zeigen die Standhaftigkeit und den Mut eines einfachen Bauernknechts, sich gegen ein Unrechtssystem zu wehren.

Der Verein unterstützte dieses Projekt.

Leopold Engleitner wurde fast 108 Jahre alt. Er starb am 21. April 2013. Möge der Film an sein mutiges Verhalten noch Jahrzehnte erinnern.

DVD “Leiter in der Löwengrube” Bestellung unter: www.rammerstorfer.cc

Leopold Engleitner

[…]

  • Foto: Franz Huly
    PermalinkGallery

    Neues Buch: Bernhard Rammerstorfer IM ZEUGENSTAND – was wir noch sagen sollten

Neues Buch: Bernhard Rammerstorfer IM ZEUGENSTAND – was wir noch sagen sollten

Das Buch: Im ZEUGENSTAND enthält Interviews mit Holocaust-Überlebenden und NS-Opfern.

Neun Holocaust-Überlebende und NS-Opfer – ERNST BLAJS, LEOPOLD ENGLEITNER, JOSEF JAKUBOWICZ, SIMONE LIEBSTER, HERMINE LISKA und RICHARD RUDOLPH – sind in den „Zeugenstand“ getreten, um nachfolgenden Generationen ein Vermächtnis zu hinterlassen. Sie stammen aus fünf Ländern (A, CZ, D, F, USA) und wurden entweder aus rassistischen, politisch-ideologischen oder religiösen Gründen verfolgt. Insgesamt waren sie in 51 verschiedenen Lagern oder Anstalten.

Der weltweit einzigartige Fragenkatalog besteht aus 100 Fragen von 61 Schulen und Universitäten in 30 Ländern auf 5 Kontinenten sowie dem United States Holocaust Memorial Museum in Washington DC.

Buch: zu bestellen bei http://www.rammerstorfer.cc/

 

 

 

Buch “Leopold Engleitner – Ungebrochener Wille”

Leopold Engleitner – Ungebrochener Wille
Autor: Bernhard Rammerstorfer
Buch, erw. Auflage, 2011
http://www.rammerstorfer.cc

  • Für alles bin ich
    PermalinkGallery

    Buch “Für alles bin ich stark durch den, der mir Kraft verleiht”

Buch “Für alles bin ich stark durch den, der mir Kraft verleiht”

Für alles bin ich stark durch den, der mir Kraft verleiht
Autorin: Gerti Malle
Buch, 2011
http://www.kitab-verlag.com/

In Kärnten wurden über 70 Zeugen Jehovas Opfer des Nationalsozialismus, von denen 20 nicht überlebten. Männer wurden wegen Wehrdienstverweigerung hingerichtet oder in Konzentrationslager deportiert. Franz Wohlfahrt berichtet über sein Martyrium im Lager. Sein Vater und jüngerer Bruder wurden wegen Wehrdienstverweigerung hingerichtet. Selbst Kinder waren von der Verfolgung betroffen. Hermine Liska erzählt, wie sie als 11-jähriges Mädchen ihren Eltern weggenommen und in Umerziehungsheimen untergebracht wurde. Frauen, die den „Hitler-Gruß” verweigerten, kamen in Gefängnisse oder Konzentrationslager. Dieses Schicksal erfuhr Katharina Thaller, die ins KZ Ravensbrück verschleppt wurde und dort zwei Jahre Zwangsarbeit leistete.

Historische Bilder, Dokumente und Erinnerungen von 38 Familien ergeben ein umfassendes[…]